Im Winsener Ortsteil Scharmbeck befindet sich ein sehr versteckter Angelteich, der ein Geheimnis birgt (oder vielleicht auch nicht). Was heute so friedlich daliegt, war einst eine sehr große Lehm- bzw. Tongrube in unmittelbarer Nähe der ehemaligen Ziegelei von Scharmbeck. Schon zu Beginn des 13. Jahrhundert soll sie existiert haben. Die Ziegelei befand sich zu der Zeit im Besitz des Welfenhauses Hannover. Erst später ging sie über in Privatbesitz. Nach meinem Kenntnisstand wurde sie im 18. Jahrhundert an einen Scharmbecker namens Voss verpachtet und später dann auch an ihn veräußert. Über die Jahrhunderte hinweg wird es wohl mehrere Eigentümer gegeben haben, so dass der Name Voss nur ein Beispiel sein kann.

Alten Unterlagen ist zu entnehmen, dass im Jahre 1230 in einer Ziegelhütte die Steine für das Winsener Schloss gebrannt wurden. Die Ziegelei in Scharmbeck hat sich nicht so lange gehalten wie das Winsener Schloss, sie wurde dem Verfall preisgegeben.

Hat Dir der Artikel gefallen?

2 / 0